Eine Retrospektive zur Bönnsch Brauhaus Challenge

01.06.2016 Startseite » Aktuelles » Neuigkeiten
 
Schön ist, wenn ein Echo zum Bönnsch zurückschallt. Noch schöner, wenn das Echo gut klingt. Am schönsten, wenn das Echo einen leichten rheinischen Akzent hat. So genossen wir genau dieses noch einige Zeit nach der Bönnsch Brauhaus Challenge – als Leistungsnachweis für eine beinahe magisch gelungene Aktion.
Sicher ist, dass die Vorbereitung gut war, und zwar von allen Teilnehmern genauso wie vom Bönnsch Team und allen voran Gunnar Martens, unserem Braumeister und gleichzeitig Mastermind der Aktion.

Ein kurzer Rückblick: Die Bönnsch Brauhaus Challenge startete mit sechs Teams und ein paar Terminen, an denen im Bönnsch zusammen mit Braumeister Gunnar Martens je ein Bier pro Team nach jeweils eigenen Rezeptvorstellungen entstehen sollte. Am 23.4.2016, dem 500. Jahrestag des Deutschen Reinheitsgebotes, sollte dann innerhalb einer Finalrunde eine Jury bestehend aus Volker Groß (Radio Bonn Rhein-Sieg), Thomas Görtz (P&M Getränke), Tanja Heuser (Express), Holger Böckmann (We love Pubs) und Timo Klein (Brauhaus Bönnsch) das Beste der sechs Biere ermitteln. Wie sich herausstellen sollte, eine Mammutaufgabe aufgrund der durch die Bank extrem gut gelungenen Biere der einzelnen Teams.

Was den Abend jetzt so herausragend gemacht hat, können wir rückblickend gar nicht so genau sagen. Vielleicht war es, weil alle richtig Bock hatten oder vielleicht auch wegen der sensationellen Moderation durch Felix Heyder? Oder vielleicht eine gute Mischung aus allem!?

Wir jedenfalls freuen uns gleich aus mehreren Gründen: Wegen des tollen Abends, wegen der Erkenntnis, dass es auch noch Bierrezepturen jenseits der industriellen "Standardrezepte" gibt, und, weil das Gewinnerbier eine Zeit lang als Saisonbier aus den Brauhaus-Zapfhähnen laufen wird. Und genau dies, liebe Freunde und Freundinnen des gepflegten Bieres und des lauschigen Brauhauses, steht nun an!

Ab spätestens dem 4. Juni wird es das Gewinnerbier der Challenge, das "Frankenbönnsch", hier bei uns im Brauhaus Bönnsch geben – so viel die Kupferkessel bieten! Also empfehlen wir Ihnen, sollten wir Ihre Neugier geweckt haben, nicht allzu lange zu warten. Viele Anfragen ließen nämlich zwischenzeitlich vermuten, dass dieser Tag schon lange herbeigesehnt wird.

Übrigens wird das "Frankenbönnsch" nicht das einzige Bier der Bönnsch Brauhaus Challenge sein, das im Brauhaus ausgeschenkt wird. Nachdem bereits am Abend der Endausscheidung klar war, dass es eigentlich sechs Gewinner hätte geben müssen, geht mit dem zweitplatzierten "Bundespils" ab dem 15. Juli noch ein weiteres Bier in die Produktion.